Home
Über uns
Security-Shop
Security-Board
Security-Ticker
Impressum
Link us
Startseite
Gewinnspiel

Firewall
Firefox
IPTables
eMail-Verschlüsselung

grSecurity

ID-Systeme
Snort
BlackICE Def.

Malware
Viren
Würmer
Trojaner
Hoaxes
IRC-Backdoors
Virenscanner
Test Virus
VirenHistory
Removal Tools
eMail-Security

Kryptologie
Kryptographie
Kryptoanalyse
Steganographie
CrypTool

Viren-Scanner
Port-Scanner
Port-Scan
Proxy Scanner

Windows Privatanwender

a-squared
GFI-LANGuard
IzeMail
CrypTool

WildList
Trojaner
Adware
Würmer
Malware*

BND
BSI
BSIfB
CERT

Info

Pf-LUG
IT-Berater Wasmund


IRC-Mania.de
Linux.regionnet
IRC-Promition.de
Schnellie.com
Gewicht abnehmen


google.de
Dmoz.org

Rapidi.de


Hoax, Hoaxes Falschmeldungen

Hoaxes sind eigentlich Falschmeldungen Viren, die angeblich im Umlauf sind!

Diese Falschmeldungen werden jedoch absichtlich benutzt.
Wie auch bei einem echten Virus ist es das Ziel einer Hoax-Meldung, an möglichst viele Endbenutzer zu gelangen.
Anders als beim Virus werden diese Meldungen freiwillig von jedem User weitergeschickt.

Je krasser eine solche Warnung ausfällt umso interessanter und wichtiger empfindet es der Empfänger einer solchen Mail, seine Freunde und Arbeitskollegen davor warnen zu müssen.

Somit ist die Verbreitung einer solchen Mail ein Kinderspiel.
Aber auch hier entsteht ein Schaden, der ggf. nicht sofort erkennbar ist.
Zum einen entsteht dadurch ein erheblicher Traffic, zudem werden Arbeitskräfte in Unternehmen nur dafür eingesetzt, um sich vor den Viren aus der Hoax-Meldungen zu schützen. Da es diese Viren meist nicht gibt, verbringen diese Arbeitskräfte unnötige Arbeitsstunden mit der Suche nach nichts.

Einige Unternehmen gehen sogar soweit und nehmen Ihren Server vom Netzwerk, sofern die Hoax-Meldung drastisch genug ausgefallen ist, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

Ein Beispiel (Quelle http://www.sophos.com/virusinfo/hoaxes/ )
"
On 1 April 1999, a message circulated claiming that the Melissa virus had been modified to create a new virus, called 'Tuxissa'. The message claimed that this virus, once activated, would install Linux on the target computer.
The hoax virus gets its name from Linux's logo - a penguin called 'Tux'.
There are many clues to the fact that this message is a hoax - not least the fact that the original date on the 'alert' is 1 April, the reporter calls himself 'Humorix', and the claim that the 'virus' installs Linux 'invisibly in the background'.
No such virus currently exists. Although much technical information is presented in the email to give the hoax credibility, the actual details are clearly incorrect.

"

 

Aber Achtung !

Hoxes müssen keine reinen Hoaxes sein!
Verwirrend? Nein!

Eine Hoax-Meldung kann auch einen Begleitvirus beinhalten.
Denn wie wir festgestellt haben, werden gerade solche Meldungen von Anwendern freiwillig weitergeleitet.
Auch wenn der Inhalt der eMail eine Falschmeldung darstellt, kann der eMail-Anhang ein Virus sein !

Ein Beispiel für die bekannteste dt. HoaxMeldung mit Begleitvirus ist:

"
Sehr geehrte Damen und Herren,

das herunterladen von Filmen, Software und MP3s ist illegal und
somit Strafbar.

Wir möchten Ihnen hiermit vorab mitteilen, dass Ihr Rechner
unter
der IP 65.202.110.*** erfasst wurde. Der Inhalt Ihres Rechner
wurde als Beweismittel
sichergestellt und es wird ein Ermittlungsverfahren gegen Sie
eingleitet.

Die Strafanzeige und die Möglichkeit zur Stellungnahme wird
Ihnen in den nächsten
Tagen schriftlich zugestellt.
Die von uns gesammelten Daten unter dem Aktenzeichen #34105
sind für Sie und ggf. Ihrem Anwalt beigefügt und einsehbar.

Da wir negative Erfahrungen mit Mailbomben in der Vergangenheit
gemacht haben, wurde die Herkunft dieser Mail verschleiert.


Nähere Auskunft erteilt Ihnen die Kriminalpolizei Düsseldorf,
Europa Sonderkommission "Internet Downloads"
Rufnummer innerhalb Deutschland (0211) 8*0 - 0 oder (0211) 870
- 6868
Rufnummer außerhalb Deutschland (0049211) 8*0 - 0 oder
(0049211) 870 - ***

Hochachtungsvoll

i.A. Mollbach

"

Aus rechtlichen Gründen wurden einige Daten der eMail verändert.

 

Wer hat diese eMail noch nicht bekommen ?

Aber diese eMail beinhaltet den SOBER.C als Begleit-Virus .
Aufgrund des Inhalts ist fast jeder Anwender darauf bedacht die angeblichen Inhalte des Anhangs zu erfahren.

Diese eMail sollte sofort gelöscht werden !

Somit sollte sich jeder Anwender auch über die wichtigsten Falschmeldungen erkundigen.
Daher hier eine kleine überschauliche Liste aktueller Falschmeldungen.

 

 

 

 

Weiterführende internen Links:

Viren
Hoaxes
Würmer
Trojaner
Virenkiller
VirenHistory
-

Firewall
IPTables

 



Weitereführende externen Links:

Virenkiller-Schmieden
http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax/
http://www.sophos.com/virusinfo/hoaxes/

 

IRC-Security-Team

 

 

 

Network Intrusion Detection System

Diese Seite wurde in 0.0138 Sekunden erstellt.


 

Werbung